Spitzenkandidatin Katharina Dehn

In den kommenden Wochen wird die ÖDP Aschaffenburg ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl vorstellen. Angeführt wird die Liste (Platz 1) von der Kreisverbandsvorsitzenden Katharina Dehn (34). Die Diplom-Musiklehrerin arbeitet derzeit in der Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens. Als Hobbyimkerin liegt ihr insbesondere der Artenschutz am Herzen. „Ich werde mich als Stadträtin konsequent dafür einsetzen, dass die Forderungen des von der ÖDP initiierten erfolgreichen Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ umgesetzt werden“, so Dehn. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Thema „Verkehr“, denn Dehn fährt in erster Linie Fahrrad oder nutzt nach Möglichkeit den ÖPNV. „Die Situation für Fahrradfahrer in Aschaffenburg muss dringend verbessert werden. Wir brauchen mehr Fahrradwege. Auch in den ÖPNV müssen wir investieren. Viele Stadtteile sind nach wie vor nicht gut genug an die Innenstadt angebunden und die Fahrt von einem Stadtteil in den anderen wird zu einer Weltreise aufgrund der schlechten Taktung“, fordert Dehn.

Die ÖDP Aschaffenburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen